Montag, 7. April 2014

Buttermilchbrot mit dunklerem Mehl



Das Rezept ergibt ein knuspriges und innen lockeres Brot.

★ ★ ★ 

ZUTATEN:
150 g Roggen-Vollkornmehl
150 g Dinkel-Vollkornmehl
150 g Weizenmehl Typ 405
½ Würfel frische Hefe ( 21g) oder 1 Päckchen Trockenhefe (zimmerwarm)
10 g Salz
250 g Buttermilch ( zimmerwarm)
100 ml Milch ( zimmerwarm )



ZUBEREITUNG:
Die verschiedenen Mehlsorten in eine große Schüssel geben und vermengen.

In die Mitte eine flache Mulde drücken und die frische Hefe hinein bröseln oder die Trockenhefe hineinschütten.

Salz, Buttermilch und Milch zugeben, zusammen mit der Hefe und dem Mehl langsam von der Mitte her zu einem glatten Teig verkneten. 


Zugedeckt an einem warmen Ort gehen lassen. Ich verschließe die Teigschüssel mit Frischhaltefolie. Habe damit die besten Erfahrungen gemacht.

Ist der Teig schön aufgegangen, ihn wieder gut durchkneten und in ein gut bemehltes Gärkörbchen legen. 25Cm Gärkörbchen ist ausreichend für diesen Teig.
Mit einem Tuch zudecken und nochmals ca.30 min. gehen lassen.

In der Zwischenzeit den Ofen auf 250 Grad Ober-Unterhitze vorheizen.
Dunkles Backblech mit vorheizen.

Ist die Hitze erreicht und der Teig im Gärkörbchen nochmal aufgegangen, den Brotlaib sanft auf die Mitte des vorgeheizten Backbleches schütten. Oberseite im Gärkörbchen ist nun Unterseite auf dem Backblech.
Die Brotoberseite leicht mit Wasser bepinseln und etwas 10 Minuten bei 250 grad backen.

Dann die Temperatur auf 180 Grad Ober-Unterhitze reduzieren, das Brot nochmals mit Wasser bestreichen und ca. 35 Minuten fertig backen.

Das Brot ist gut, wenn die Unterseite beim Klopfen darauf hohl klingt.

Aus dem Ofen nehmen und nochmals mit Wasser bepinseln … ergibt einen leichten Glanz auf dem Brot.

Auskühlen lassen, anschneiden und genießen.

★ ★ ★  

 Guten Appetit und liebe Grüße, Gaby




1 Kommentar:

Babajeza hat gesagt…

Mega lecker sieht das aus. Buttermilch habe ich noch nie probiert. :-) Danke fürs Teilen des Rezeptes. Regula