Donnerstag, 27. Februar 2014

Knusprig leckeres Vollkornbrot

Das Rezept für dieses leckere Vollkornbrot fand ich auf Rosalies Blog
Vielen Dank für dieses köstliche Brotrezept.

★ ★ ★ 

Ich schreibe es euch hier nochmal auf, wie ich es gebacken habe.

ZUTATEN:
1 kg Mehl ( 3/4 Vollkornroggen, 1/4 Dinkelvollkorn)
600 ml. Wasser
300 gr Natur-Sauerteig
3 TL Meersalz
20 gr Hefe


ZUBEREITUNG:
Das Mehl abwiegen und in eine große Schüssel geben.

Die beiden Mehlsorten plus dem Salz  vermischen.

In die Mitte eine kleine Mulde drücken und den Natursauerteig hineingeben.
Darauf die Hefe zerbröseln.

Unter langsamen Hinzugeben des Wassers (lauwarm) das Ganze zu einem glatten Teig verarbeiten.
Ich habe anfangs einen Kochlöffel genommen und zum Schluß den Teig mit den Händen glatt geknetet.
 
Abgedeckt 1-2 Stunden an einem warmen Ort gehen lassen. Ich verschließe die Schüssel mit Frischhaltefolie. Habe die Meinung, der Teig geht mir so besser auf.

Zwei 25cm Kastenformen gut einfetten und ausmehlen. Ich nehme dunkle Kuchenformen.

Den Teig nun in zwei gleiche Hälften teilen, etwas formen und in die Kastenformen geben.
Zum Rand hin ca. 2 cm frei lassen, damit das Brot auch seitlich bräunen kann.

Nun nochmal abgedeckt (nehme jetzt ein Küchentuch) ca. ½ Std. gehen lassen.
In der Zwischenzeit den Backofen auf 200 Grad Umluft vorheizen.

Nach dem Aufgehen die beiden Formen nebeneinander auf einem Rost mittig in den vorgeheizten Backofen schieben ( 200 grad Umluft ) und 40 Min. knusprig braun backen.
Um festzustellen, ob die Brote auch gar sind, klopfe ich leicht oben auf Oberseite der Brote. Klingt es hohl, ist das Brot gut.

Auf einem Kuchengitter etwas auskühlen lassen. 
Ein Brot habe ich dann sofort zum Abendbrot aufgeschnitten, das andere eingefroren.
































Das Brot schmeckt uns sehr gut und wird bestimmt so öfters gebacken werden.
Dann vielleicht auch mal unter Zugabe dieser Verfeinerungen:
Schafskäse, oder getrocknete Tomten, Kräuter oder Nüsse.
Diese Leckereien werden nach dem ersten Aufgehen unter den Teig geknetet.

★ ★ ★  

 Guten Appetit und liebe Grüße, Gaby








1 Kommentar:

Bastelhandwerk hat gesagt…

Liebe Gaby,
die Zutatenliste liest sich wunderbar und da ich ohnedies Brot benötige, werde ich es auch gleich backen. Da ich eine dunkle Brotbackform besitze, wo die Umrandung mit einem Klappverschluss zu lösen geht. nehme ich sie ca 10-12 Minuten vorher ab und lasse das Brot dann fertig backen, daher wird es auch ringsum immer gut braun und knusprig !!
Herzliche Grüße und eine liebe Umarmung !!
Renate